Please ensure Javascript is enabled for purposes of website accessibility

Kocheler Literaturwerkstatt: zwischen Literatur und Politik

Die seit vielen Jahren erfolgreiche Kocheler Literaturwerkstatt bietet wieder die Möglichkeit, sich Fragen rund um die Verbindung von Politik und Literatur zu stellen, an den eigenen Texten zu arbeiten und im Austausch mit anderen Schreibenden die eigene Ausdrucks- und Gestaltungsfähigkeit zu erweitern und zu verfeinern. Ziel der Literaturwerkstatt ist das Lernen über kulturpolitische Prozesse und ihre Wirkungszusammenhänge in Deutschland und die Fähigkeit, literarische Formen wirkungsvoll in das eigene politische Engagement mit einzubeziehen und das Verständnis über die vielfältigen Dimensionen und den gesellschaftlichen Kontexts von Literatur zu vertiefen.

Hierfür begleiten Sie drei ExpertInnen aus der Literaturlandschaft ein Wochenende und geben Ihnen Anregungen und Handwerkszeug zur Förderung Ihres literarischen Schaffens mit. Kommen Sie zu einem intensiven Erfahrungsaustausch auf das Schloss Aspenstein in Kochel am See und arbeiten Sie mit:

  • Prof. Dr. Martin Hielscher, Programmleiter der Belletristikabteilung des C.H. Beck Verlags
  • Prof. Dr. Michael Schmidt, aus dem Programmbereich BR-KLASSIK des Bayerischer Rundfunk
  • Prof. Dr. Christof Hamann von der Universität Köln an Ihren Texten und diskutieren Sie gemeinsam über die gesellschaftspolitische Macht von Literatur.

Die Akademie leitet die Texte anschließend per E-Mail an die Seminarleitung und den Autor weiter, damit diese sich auf die Diskussionen vorbereiten können.  Alle Rechte an den Texten verbleiben selbstverständlich bei den AutorInnen.

Die Informationen im Überblick:

Datum: 30.09. – 02.10.2022

Gebühr: 129 € (zzgl. 50€ EZ)

Ansprechpartner: info@vollmar-akademie.de

Programm: 3907_Programm_Kocheler Literaturwerkstatt

Anmeldung über die Website unter: Programm – Georg-von-Vollmar-Akademie e.V.

Weitere Mitglieder